Moringa Oleifera hat verschiedene Namen, u. a. auch   Meerrettich-Baum wegen seines Aussehens. Ein anderer Name ist der „Klärmittelbaum“ was auf seine immense Klär- und Reinigungskraft hinweist.

Im Ayurveda bezeichnet man diesen Wunderbaum auch als „Baum des Lebens“.

In der Ayurveda-Medizin geht man mit Naturprodukten ganz anders um, als in der westlichen Medizin. Hier im Westen versuchen wir die medizinisch relevanten Wirkstoffe eines Baumes, einer Wurzel oder einer Pflanze herauszufinden um diese dann zu isolieren und in diesem isolierten Zustand als Medizin zu verarbeiten.

Im Ayurveda ist die ganze Pflanze wichtig. Innerhalb der Pflanze gibt es „die optimale“ Mischung von Wirkstoffen, die heilsam sind.

 

Gilt das auch für giftige Pflanzen?

Im Ayurveda werden durchaus auch „giftige“ Pflanzen, Metalle etc. verarbeitet. Diese durchlaufen dann im Laufe der medizinischen Verarbeitung einen Prozess, der der Medizin dann die „Giftigkeit“ nimmt. Dies zu erklären ist nicht Inhalt dieses Blogartikels.

 

Moringa-Baum – ein „ganzheitlicher Baum

Vom Moringa-Baum kann man alle Bestandteile verarbeiten, zu Tees, zu medizinische Aufbereitungen, zu Nahrungsmittel u.v.m.

 

Wichtige Wirkstoffe im Moringa Oleifera

Viele der Bestandteile sind in Superlativem im Moringa-Baum enthalten, das heißt, der Wirkstoffgehalt ist weit höher, als bei den uns sonst üblichen Pflanzen:

Orangen hat auf 100 g ca. mg Vit C, Brokkoli ca. 115 mg,  der Moringabaum 220 mg.

Einige Beispiele:

Insgesamt sind weit über 90 wichtige Nährstoffe bereits identifiziert.

Insgesamt 18 von 20 Aminosäuren, darin enthalten sind alle essentiellen  Aminosäuren

sekundäre Pflanzenstoffe: z. B. Alphacarotine, Betacarotine, Betacryptoxanthin,Lutein, Zeaxanthin, Chlorophyll

Viele Vitamine und Mineralstoffe, z. B.

Die Vitamine A, B1, B2, B3, B6, B7, C, D, E, K

Als Mineralstoffe sind vor allem das  Kalzium zu nennen

Viele Spurenelemente wie Kupfer und Eisen

Viele Enzyme und

Omega 3, 6 und 9

Diese Auflistung soll genügen, um die Wichtigkeit des Baumes aufzuzeigen.

 

Herkunft

Ursprünglich stammt der Baum au der Himalaya-Region im Nord-Westen Indiens. Heute ist er in den Tropen weltweit zu finden – wobei die Wirkkraft der indischen Spezies sehr hervorragend sind.

 

Verwendung:

  • Die jungen, unreifen Früchte werden wie Bohnen als Gemüse verwendet – auch die Blätter, die viele lebenswichtige Eiweiße aufweisen, können zu Gemüse-Curries verarbeitet werden.
  • Der Saft der Blätter wird in Indien als Verjüngungs-Trank als „Nahrungsergänzung“ getrunken – als Vorsorge gegen Mangelerscheinungen oder um diese wieder zu reduzieren.
  • Auch als Tee werden die Blätter und die Zweige verarbeitet.
  • In der Ayurvedamedizin gibt es viele Anwendungsgebiete, z.B.  zur Blutdrucksenkung, als entzündungshemmende Substanz bei rheumatischen Erkrankungen.
  • Wenn man die Indikations-Liste im Ayurveda betrachtet, kann Moringa bei ganz vielen Beschwerden eingesetzt werden.
  • In unserem Ayurveda-Panchakarma-Kuren setzen wir u.a. auch Moringa Oleifera mit erfolgreich ein.

 

Gesundheis-Vorsorge mit Moringa Olifeira

Was mir aber noch viel mehr am Herzen liegt, das ist die Gesundheits-Vorsorge.

Heute gibt es sehr viele wissenschaftliche Studien, die belegen, dass die Nährwerte und Vitalstoffe der heutigen Nahrung deutlich vermindert ist, bei manchen bereits bis zu 70 und mehr Prozente. Das kommt daher, weil die Böden einfach ausgelaugt sind.

Moringe Olifeira hat sehr viele für den menschlichen Stoffwechsel lebenswichtige Substanzen, so dass man es als ganz natürliche Nahrungsergänzung ansehen kann. Auch ich nutze diese vitalisierende Kraft von Moringa, um meine Fitness auf einen ganz hohen Level zu halten (natürlich kochen wir zum größten Teil auch ayurvedisch).

Will man seine Lager im Körper wieder aufbauen, so sollte man die Dosis zu Beginn über einige Monate sehr hoch ansetzen – da es ein natürliches Nahrungsmittel ist, ist keine Überdosierung möglich. Später kann man die Dosis dann etwas senken und Kur mäßig 1-2 x im Jahr wieder erhöhen.

Für mich ist Moringa Olifeira ein echtes Rasayana für alle Ayurveda-Konstitutions-Typen. Rasayana sind Stärkungs- oder Verjüngungsmittel  im Ayurveda.

Hier gibt es weitere Informationen. Dieses MyMoringa Olifeira ist auch das Produkt, welches ich empfehlen kann und welches ich selbst mit größter Zufriedenheit zu mir nehmen.

Weitere Informationen zur Ayurveda-Ernährung…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.